Umzug
Dienstleistungen

Stressfrei umziehen – die besten Tipps für einen entspannten Umzug

Ein Umzug ist ein stressiger und aufregender Prozess. Wenn man jedoch die richtigen Tipps befolgt, kann man ihn zu einem entspannten Erlebnis machen. In diesem Artikel findest du die besten Tipps, um deinen Umzug stressfrei zu gestalten.


Die Vorüberlegungen und Organisation

Die meisten Menschen haben Stress, wenn sie umziehen müssen. Dennoch ist es ratsam, sich rechtzeitig Gedanken über den Umzug zu machen und entsprechend vorzubereiten. So kann der Tag X entspannt und stressfrei vonstatten gehen. Die erste Vorbereitung ist die Organisation der Unterkunft. Wichtig ist, dass Sie frühzeitig einziehen können. Suchen Sie also rechtzeitig nach einer neuen Bleibe und vereinbaren Sie einen Einzugstermin mit dem Vermieter. Wenn möglich, sollten Sie schon vorher einige Sachen in die neue Wohnung bringen, um sofort einziehen zu können.

Eine weitere wichtige Vorbereitung ist die Organisation Ihrer Dinge. Dabei gilt es insbesondere zu beachten, welche Dinge mitgenommen werden und welche entsorgt oder verschenkt werden sollten. Achten Sie darauf, dass Sie keine wichtigen Dokumente oder anderen wichtigen Gegenstände vergessen!

An dieser Stelle sei noch die aller größte Hilfe erwähnt. Die Beauftragung eines Umzugsunternehmens kann Ihnen all die Organisationsarbeit und den Stress sofort nehmen, da kommt nicht mal die Beste Vorbereitung gegen an. Dabei können auch weitere Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, wie die Entrümpelung in Tengen.

Der eigentliche Umzug

Der eigentliche Umzug beginnt mit dem Verpacken der Schränke und Kommoden. Hier sollten Sie sorgfältig vorgehen, damit nichts kaputtgeht. Die Schubladen sollten leergeräumt werden, damit Sie alle Gegenstände schnell finden können. Wenn Sie Glaswaren oder andere empfindliche Gegenstände transportieren müssen, sollten Sie diese in Papiertüten oder Plastikbeuteln verpacken. Achten Sie darauf, dass die Tüten nicht zu fest verschlossen werden, damit Luft eingelassen werden kann. Der nächste Schritt besteht darin, die Möbel abzustauben und zu polieren. Dadurch wirken sie frischer und neuer und verlieren nicht so schnell an Wert. Zum Schluss sollte jedes Möbelstück mit einer Kennzeichnung versehen werden, auf der der Name des Besitzers steht und die Adresse des neuen Hauses. Diese Kennzeichnung hilft beim Identifizieren der Möbelstücke am Ende des Umzugs.

Nach dem Umzug

Nachdem der Umzug erfolgreich über die Bühne gebracht wurde, sollten Sie sich um einige Formalitäten kümmern. Zunächst einmal müssen Sie Ihre Anschrift beim Einwohnermeldeamt ändern. Dazu reicht es aus, einfach einen Umzugsschein auszufüllen und diesen abzugeben. Achten Sie darauf, dass Sie den Umzugsschein spätestens eine Woche nach dem Umzug beim Einwohnermeldeamt abgeben, damit die Änderung Ihrer Anschrift rechtzeitig vollzogen werden kann. Des Weiteren müssen Sie sich um Ihren Strom- und Gasanbieter kümmern. Informieren Sie diese rechtzeitig über Ihren bevorstehenden Umzug und teilen Sie Ihnen Ihre neue Anschrift mit. So stellen Sie sicher, dass Ihr Strom- und Gasanschluss reibungslos funktioniert. Wenn Sie all diese Formalitäten erledigt haben, steht einem entspannten Start in die neue Wohnung nichts mehr im Weg.

Bildnachweis:

Pixel-Shot – stock.adobe.com

Kommentare deaktiviert für Stressfrei umziehen – die besten Tipps für einen entspannten Umzug